Regie Geschriebenes Filmtheater Schauspieler Band Biografie links Kontakt
Die stillen Nächte des Ludwig Rainer
von Hakon Hirzenberger

 

Die stillen Nächte des Ludwig Rainer

Musiktheater rund um Ludwig Rainer, der schillerndsten Figur der berühmten Rainersänger.

Bereits mit achtzehn Jahren bereist Ludwig Rainer mit drei Freunden Amerika. Nach seiner Rückkehr singt Ludwig vor nahezu allen Herrscherhäusern Europas, beispielsweise auch am Zarenhof in Moskau und Petersburg, wo er über 10 Jahre lang verweilt. Es ist die Geschichte des ersten Musikproduzenten, seiner finanziellen wie organisatorischen Kämpfe und seines ungebrochenen Mutes, seinen eigenen Weg zu gehen. Es ist die Geschichte des internationalen Boten des berühmtesten Liedes der Welt. Auf der Fahrt zu einer Hochzeit verstirbt er plötzlich. Mitten im Leben. Auf seinem eigenen Grabstein in Achenkirch steht geschrieben: „Ausgelitten, ausgerungen, viel gereist und viel gesungen.“

Ein Abend voller Lebenslust mit viel Musik und Leidenschaft.

 

Team

Regie Hakon Hirzenberger
Bühne Gerhard Kainzner
Kostüme Andrea Bernd
Videoinstallation Bernd Kranebitter
Licht Sabine Wiesenbauer
Musik Gerhard Anker

 

Mit Juliana Haider, Roland Jaeger, Caroline M Hochfelder, Andreas Haun, Johannes Romberg

Chor der JuRai

 

Pressestimmen

Das Stimmungsbarometer geht kontinuierlich nach oben und ist bis zum Ende am Siedepunkt. Ein Spektakel mit Kultpotential, das Theater neu definiert. Das Grenzen aufreisst und in seinem klaren Bekenntnis zu Heimat und Tradition feinsinnig zum Nachdenken führt- trotz all der Hetz. Das kennt man eigentlich nur von Felix Mitterer - und jetzt eben auch von Hakon Hirzenberger.

Krone 29.07.2015

 

Die stillen Nächte des Ludwig Rainer

Die stillen Nächte des Ludwig Rainer Die stillen Nächte des Ludwig Rainer

Die stillen Nächte des Ludwig Rainer

© Christian Wind