Theater

JahrProduktionRolleAutorRegieSpielstätte
2020HerzfleischBratfischRene FreundZeno Stanek
2016HerzfleischBratfischRene FreundZeno StanekSchrammelklang Festival
2010StellaFernandoJohann Wolfgang GoetheReinhard GöberPosthof Linz/
Akzent Wien
2007-
2010
HerzfleischBratfischRene FreundZeno StanekSchrammelklang Festival
2009Die GeierwallyVincentWilhelmine von HillernHanspeter Horner
2005-2006Der ZerrisseneHerr von LipsJohann NestroyHarald GugenbergerWald4tler Hoftheater
Der Held der FrauenThomasMatthias WittekindtAnna Maria KrassniggSchauspielhaus Wien/
Theatre National Louxembourg/
Ifflandundsoehne
2003
Was ihr wollt
AntonioWilliam ShakespeareMichael SturmingerSommerspiele Perchtoldsdorf
1997-2000
Holzers Peepshow
Hans jr.Markus KöbeliHanspeter HornerTheater in der Josefstadt
HöllenangstThurmingJohann NestroyHelmuth LohnerTheater in der Josefstadt
Tod eines HandlungsreisendenBifArthur MillerHelmut GriemTheater in der Josefstadt
1992-1996TalismanTitus FeuerfuchsJohann NestroyWerner PrinzWald4tler Hoftheater
Holzers PeepshowHans jr.Markus KöbeliHanspeter HornerWald4tler Hoftheater
SommernachtstraumZettelWilliam ShakespeareWerner PrinzWald4tler Hoftheater
Torch Song TrilogieEdHarvey FiersteinMarkus KupferblumTheater Drachengasse Wien
Der GraselGraselRichard BletschacherPeter WolsdorffTheater der Landeshauptstadt
St. Pölten
Geschichten aus dem Wiener WaldAlfredÖdön von HorvathAndreas VitasekStadttheater Baden
Soloabend
mit Liedern von Gershwin, Cole Porter, Sammy Davies Junior…
Mit Johnny Raducanu und Jimmy Simione
Hakon HirzenbergerHakon HirzenbergerJazz in Freddy’s Tavern
Soloprogramm
Das Leben der Trott und die Liebe
Gedichte von Roth, Ringelnatz, Kästner, Tucholsky…
Hakon HirzenbergerHakon HirzenbergerTabakmuseum Wien/
Volkstheater Wien/
Schauspielhaus Zürich
Gott/TodDiabetes/TodWoody AllenAndreas Vitasek/Hakon HirzenbergerVolkstheater Wien
Mein Freund KurtKurtLothar GregerHakon HirzenbergerVolkstheater Wien
GötterdämmerungSiegfriedRichard WagnerMarcel PrawyVolkstheater Wien
SiegfriedSiegfriedRichard WagnerMarcel PrawyVolkstheater Wien
Der Diamant des GeisterkönigsEduardFerdinand RaimundHelmut WiesnerVolkstheater Wien
LilaHeinzKerstin SpechtHilde SochorVolkstheater Wien
KaddischChristiananonymRudolf JusitsVolkstheater Wien
Italienische NachtMartinÖdön von HorvathPeter GruberVolkstheater Wien
1991-1993Im Spiel der SommerlüfteEduardArthur SchnitzlerJohn Lloyd DaviesFestspiele Reichenau
Das weite LandPaul KreindlArthur SchnitzlerBeverly BlankenshipFestspiele Reichenau
Liebesgschichten und HeiratssachenBuchnerJohann NestroyRobert MeyerFestspiele Reichenau
seit 1992freier Schauspieler
1990-1992Mein KampfHitlerGerorge RaboriGerd HeinzSchauspielhaus Zürich
Prinz Friedrich von HomburgWörnerHeinrich von KleistManfred WeckwerthSchauspielhaus Zürich
JudithClownFriedrich HebbelWolfgang EngelSchauspielhaus Zürich
Wunschloses GlückSohnPeter HandkeAnsgar HaagSchauspielhaus Zürich
Ruf des LebensFredArthur SchnitzlerAchim BenningSchauspielhaus Zürich
1987-1990Der Bürger als EdelmannCleanteMolièreTorsten FischerVolkstheater Wien
Kein schöner LandHansFelix MittererKlaus HomschakVolkstheater Wien
Juno und der PfauJerrySeán O’CaseyFritz ZechaVolkstheater Wien
ZündstoffHillfieldTom KempinskiRudolf JusitsVolkstheater Wien
Hamlet im Frack
100-Jahresfeier Volkstheater Wien
HamletVolkstheater Wien
Mit dem Rücken zur WandJohnnyHerwig KaiserMichael PreisslerVolkstheater Wien
Weiningers NachtLemureJoshua SobolPaulus MankerVolkstheater Wien
Brooklyn MemoirenStanleyNeil SimonKarlheinz HacklVolkstheater Wien
Farm der TiereSquielerGeorge OrwellErhard PauerVolkstheater Wien
Haus der TemperamenteFelixJohann NestroyHilde SochorVolkstheater Wien
1986Voll auf der RolleWolleLeonie OssowskiKlaus RottTheater im Zentrum
1985JedermannTisch-GesellschaftHugo von HofmannsthalErnst HaeussermansSalzburger Festspiele
1985Hakon Hirzenberger wird ins Konservatorium der Stadt Wien aufgenommen und schließt dieses 1987 mit Auszeichnung ab.
Die Auszeichnung schenkt er seinem Vater. 
1982Ein lang ersehnter Traum wird wahr.
Hakon darf im griechischen Theater mitspielen.
Sein Lehrer und Regisseur Wolfgang Wolfring quält ihn bis aufs Blut, auf dass er fast die Lust verliert.
Die Quälerei wandelt sich allmählich in eine tiefe Freundschaft.
Ödipus auf Kolonoss und einige Lesungen folgen.
Wunderbare „humanistische“ Begegnungen halten bis heute.
1978Hakon spielt das Hausmädchen dicke Berta in Erich Kästners Emil und die Detektive.
1976Hakon spielt den schwarzen Narren in dem Kinderstück Der kleine Prinz.
1972Hakon steigt vom Vorhangzieher – keine unspannende Aufgabe, leider höchst unterschätzt – zur ersten Besetzung des Stückes Meine Omama im Apfelbaum auf.
Die Aufführung wird ein rasender Erfolg.
1969Hakon ergattert die Rolle des fünften Zwerges, wirft sich derartig ins Zeug, dass er mit seiner Wange an einer Tischkannte hängen bleibt.
Die Vorstellung muss wegen Tränen unterbrochen werden…